Skip to main content

TV-Rack aus Glas – der neu interpretierte Klassiker

Rfiver TV Rack aus Glas

Rfiver TV Rack aus Glas von RFIVER Furniture. Bildquelle: Amazon.de

TV-Racks aus Glas gehören zu den Klassikern. Das Wort Rack stammt aus dem Englischen und meint Halter oder Gestell. Viele kennen von früher noch den kleinen Fernsehtisch aus Glas, der sich auf Rollen bequem vom Sofa zum Essplatz schieben lies.

Heute ist das Prinzip noch gleich, nur dass nicht alle Versionen Rollen haben. Moderne Designs und ausgefallenes Sicherheitsglas machen diese TV-Möbel zu dekorativen Designelementen im heimischen Wohnzimmer. Zusätzliche Ablageflächen bieten dabei genug Platz für technisches Zubehör.

Was sie können und welche Vorteile sie bieten

TV-Racks aus Glas gehören zwar unbestritten zu den Klassikern, sie sehen aber alles andere als klassisch aus. Sie sind modern und offen und bieten genau den Platz, den man braucht, um das Heimkino perfekt in Szene zu setzen. So ist unter der oberen Ablagefläche, auf welcher ein TV-Gerät und weitere dekorative Elemente Platz haben, noch mehr Flächen um technisches Zubehör wie Konsolen, Receiver oder DVD-Player darauf unterzubringen.

Da die meisten TV-Racks aus Glas offen gestaltet sind, können sowohl Geräte als auch die dazugehörenden Kabel problemlos zur nächsten Stromquelle geführt werden. Glas ist generell pflegeleicht und leicht zu reinigen. Die offenen Flächen machen das Staubwischen zum Kinderspiel, denn man kommt überall ohne Probleme dran. Manchmal wird das Glas mit Metall kombiniert, dass erzeugt einen futuristisch modernen und sehr klaren Look.

Vorteile von TV-Racks aus Glas

  • Pflegeleicht
  • Dekorativ
  • Modern
  • Stabiles Sicherheitsglas
  • Tragfähig
  • Zurückhaltende Optik


Varianten der TV-Racks aus Glas

Es gibt sie komplett aus Glas gefertigt und dann noch in Kombination mit weiteren Materialien. So ist zum Beispiel manchmal ein metallenes Gestänge das Grundgerüst für die integrierten Glasablageflächen. Sie können auf Rollen, auf normalen Füßen oder auf einem massiven Glasfuß stehen.

Es gibt Versionen, bei welchen das TV-Gerät obendrauf steht und andere, bei welchen der Fernseher in die Mitte gestellt wird. Manche sind speziell für Ecken entworfen, andere sind eher rechteckig oder quadratisch designt. Sie alle haben mehrere Ablageflächen für technisches Zubehör wie Hi-Fi-Geräte oder Spielekonsolen.

Die einfachen und schlichten Versionen verzichten auf aufwendige Designkniffe. Sie sind aus standardisiertem Sicherheitsglas gefertigt und bieten ansonsten keine optischen Highlights. Andere hingegen sind ein optisches Highlight an sich. Interessante Designs, geschwungen, gebogen oder zackig verkanten und mit Holz oder Metall kombiniert. Auch unterschiedlich farbiges Glas sorgt für einen Wow-Effekt beim Blick auf das Heim-Entertainment-Center.

Farben von TV-Racks aus Glas

Ok, allzu ausgefallen wird es hier nicht. Dafür allerdings sehr edel. Denn Gläser wie Milchglas, Rauchglas oder Glas mit integrierten Glitterpartikeln sorgen auch für ein Funkeln im Auge der Betrachter.

Ansonsten bleibt es relativ normal. Farben wie Schwarz, weiß, transparent mit Violett-oder Blaustich und auch milchig getrübte Gläser sind sehr beliebt.